Ein Bürgermeister "Auf Amts-Wegen"

Theatergruppe des RKV Poppenweiler gibt die Komödie „Auf Amts – Wegen „

Von Heinz – Jürgen Köhler zum Besten.

 Am vergangenen Samstag war es soweit, die Tore für den Theaterabend des RKV Poppenweiler öffneten sich wieder. Vor wieder einmal ausverkauftem Hause, spielte die Theatergruppe des RKV das Stück „Auf Amts – Wegen“.

Der Bürgermeister des Dorfes Poppenweiler Karl Georg König (Patrick Gorba) hat Gemeindegelder unterschlagen, um den luxuriösen Lebensstil seiner Ehefrau Helene König (Angi Fuchs) zu finanzieren. Unvermittelt kündigt sich eine Kontrolle durch die Revisorin Gundula Gründlich (Tina – Volk Potschatka) an. Der Amtsbote Willi Fuchs (Rene` Kucher) bekommt vom Bürgermeister den Auftrag die Revisorin mit allen erdenklichen Mitteln aufzuhalten. Mit Hilfe der Sekretärin Elvira Emsig (Christel Kanschat) gelingt ihm das mehr oder weniger.

Nebenbei muss Willi auch noch den Diebstahl beim Metzgermeister Hasenbalg (Luca Liberto) aufklären, kurzerhand erhält er dabei Hilfe von seinem Freund Paul Jägermeister (Tobias Kutschera) der für ihn die Rolle des Polizisten übernimmt.

Als Polizist nimmt Paul zuerst einmal die Taschenfabrikantin Protzbach (Elke Zeiher) fest und sperrt sie im Kohlenkeller des Rathauses ein.

Nach reichlich viel Verwirrungen, entwickelt sich zum Schluss hin alles zum Guten.

Die Darsteller brillierten in ihren Rollen so dass die Souffleuse Jeanette Rapp kaum zum Einsatz kam. Das Publikum honorierte die Leistung der Schauspieler mit vielen Lachern und einer Menge Applaus.

Copyright © since 2019. All Rights Reserved.